Springkrautaktion 2020

Springkrautaktion 2020

Mitglieder von UNOS 93 und Freunde machten sich an einem Samstag im Juni auf den Weg, um die Rodung des Indischen Springkrauts, die im Vorjahr begonnen wurde, fortzusetzen. War dies im letzten Jahr ein großes Projekt, wurde daraus heuer – Corona bedingt – eine kleinere Aktion. Es ist aber zumindest gelungen, an diesem Vormittag den Forstmeilenweg zwischen Unterlangkampfen und Niederbreitenbach, den Windschnurweg bis zum Einstieg zum Höhlensteinweg, große Flächen vom Bahnhof in Unterlangkampfen entlang des Feuchtgebietes und den Rain hinter dem Kinderspielplatz am Sportplatz einigermaßen zu säubern.

Was wir festgestellt haben:

Wo bereit letztes Jahr gepflückt wurde, gab es um die Hälfte weniger Unkraut oder gar keines mehr.

Da manche Pflanzen noch sehr klein sind und manche übersehen werden, wäre es nötig, dass alle paar Wochen kontrolliert und nachgebessert wird.

Sehr hilfreich und sehr effektiv wäre es, wenn sich möglichst viele Grund- und Waldbesitzer beteiligen würden. Wir sind sicher – in Absprache mit den verschiedensten Vereinen ließe sich eine gemeinsame Vorgehensweise organisieren. Mehrere Vereine und Interessierte haben sich der Aktion nämlich bereits angeschlossen (z.B. die Pferderanch Dornau, der Theaterverein, die Musikkapelle Oberlangkampfen, Landwirte….), und wir hoffen, dass es gelingt, noch weitere Plätze in Langkampfen zu säubern, bevor die Blüte beginnt und sich die Pflanzen weiter ungebremst vermehren können.

FF Olka rückte dem Springkraut  zu Leibe.

Der Theaterverein Langkampfen warf sich auch ins Kraut!

SVL-Bienen schwärmten aus um dem Springkraut den Garaus zu machen.

Die Landjugend “graste” erfolgreich in der Nähe des Fischteiches.

Die UNOS93-Ausschuss-Mitglieder beim zweiten Durchgang “Springkraut zupfen” bei der ehemaligen Forstmeile zwischen Niederbreitenbach und Langkampfen drei Wochen nach dem ersten “Zupfen”.

No Comments

Add your comment